Willkommen bei ITARICON, Zwei Menschen reichen sich die Hand

WARUM ITARICON
WIR SIND MEHR ALS
EIN ARBEITGEBER

Früh übt sich

Werkstudent im zweiten Studiensemester, geht das überhaupt?

ITARICON-Insight von Marvin Herrmann

Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Ja, bei ITARICON. Nach Abschluss des ersten Semesters im Bachelorstudiengang Informatik wollte ich die Berufswelt aus Sicht der IT-Branche kennenlernen. "Nach dem ersten Semester? Das ist viel zu früh!", meinten einige Bekannte aus der Branche. Doch davon ließ ich mich nicht abhalten und startete meine Recherche auf ITsax.de. Dort bewarb ich mich bei ausgewählten Firmen in Dresden. Entsprechend meiner zuvor gesammelten Berufserfahrung in anderen Branchen waren meine Erwartungen an meinen künftigen Arbeitgeber hoch.

Die Antwort auf meine Bewerbung erfolgte so schnell wie nie zuvor von einer anderen Firma. Wir fanden zeitnah einen Termin für ein Gespräch und genau so zügig fanden wir einen gemeinsamen Nenner. Während ich noch auf ein abschließendes Feedback zu meiner Einstellung als Werkstudent wartete, wurde ich bereits zu einem Netzwerktreffen der Students@ITARICON eingeladen und bekam einen Einblick ins Beratungsgeschäft. Ich traf junge, offene Menschen mit positiver Einstellung und Verstand. Wenn dort alle so sind, dachte ich, wird das eine coole Sache.

Schließlich kam die positive Rückmeldung und ich konnte es kaum erwarten, endlich zu starten. Vom ersten Tag an war ich nicht „nur Werkstudent“, sondern ein vollwertiges Mitglied des Unternehmens. Bei Unklarheiten gibt es immer Kollegen mit einem offenen Ohr, die mir kompetent Auskünfte und Hilfestellungen erteilen. Zügig wurde ich in interne Projekte integriert, die wichtig sind für die Weiterentwicklung des Unternehmens. Diese Herausforderung gilt es, nun noch einige Semester zu meistern.