Basketball spielen

INTEGRATION
METHODIK IN
PERFEKTION

Integration Solution Advisory Methodology (ISA-M)

Mit der perfekten Integrationsstrategie zum intelligenten Unternehmen

Mit Einzug moderner SAP-Plattformen wie der SAP S/4HANA, der SAP C/4HANA Suite oder der SAP Cloud Platform steigt die Gesamtkomplexität von Unternehmenslandschaften. Die wachsenden Integrationsbedürfnisse führen auch dazu, dass der Bedarf an Message-Oriented-Middlewares (MOM), wie der SAP Cloud Platform Integration (SAP CPI) größer wird.

Um den neuen Anforderungen Herr zu werden, kann das ISA-M Framework dazu beitragen, strukturiert, überdacht und gezielt sämtliche Integrationsplattformen herstellerunabhängig zu evaluieren und je nach Kontext zum Einsatz zu bringen. Als Spezialisten für IT-Architektur und Integrationsberatung mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im SAP-Umfeld, beraten wir Sie gern auf Ihrem Weg zu einer performanten Integrationsarchitektur.


Nutzen und Vorteile

ISA-M in der Praxis

Einheitliche Terminologie

Etablierung einer unternehmensweiten Sprache
Mittels der ISA-M-Terminologie lässt sich unternehmensweit eine einheitliche Sprache etablieren, die einer optimierten und schnelleren Kommunikation dienen kann.

Dokumentation und Ist-Analyse

Die gesamte Integrationslandschaft im Blick
Wie sieht die aktuelle Integrationslandschaft aus? Welche Plattformen existieren und können sowohl funktional als auch performancetechnisch die Anforderungen erfüllen?

Strategie

Verfolgung eines klaren Zielbildes
Durch das Dokumentieren eines Ist- und Sollzustandes kann eine strukturierte und klar definierte Zielrichtung vorgegeben werden. Zudem verhilft ein klares Zielbild bei der Projektplanung und -durchführung.


Unsere Lösungsberatung im Überblick

Initiale Ist-Aufnahme sämtlicher Anforderungen und Use Cases

Welcher Geschäftsprozess bzw. welches Szenario soll wie abgebildet werden?

Initiale Sichtung der aktuellen Integrationslandschaft

Dokumentation der Ist-Integrationslandschaft

Analyse der aktuellen Integrationslandschaft, ob diese die Anforderungen und Use Cases abbilden kann

Überprüfung, welcher Geschäftsprozess/welches Szenario aktuell wie abgebildet wird. (mittels welcher Integrationsplattform (PI/PO, CPI, IBM Data Power, etc.)

Recherche, welcher Geschäftsprozess/welches Szenario aktuell in der Planung ist oder noch nicht umgesetzt werden kann

Evaluierung von Integrationsplattformanbietern

Dokumentation der Soll-Integrationslandschaft

Recherche und Überprüfung geeigneter Plattformanbieter

Definition und Umsetzung Integrationsstrategie

Erstellung eines gemeinsamen Zielbildes der Integrationslandschaft (Handlungsempfehlung)

Gemeinsame Erstellung einer Integrationsstrategie

Explizite und strukturierte Planung und Umsetzung von Integrationsszenarien


ISA-M Assessment

Evaluation der Integrationsanforderungen als Grundlage für die unternehmensweite Integrationsstrategie

Die digitale Integration wird mehr und mehr zum Erfolgsfaktor der Unternehmensarchitektur. Zur Herleitung einer markt- und bedarfsgerechten Integrationsstrategie mit einer klaren Governance und einem leistungsstarken Technologie-Layer eruieren wir gemeinsam mit Ihnen die bestehenden und zukünftigen Integrationsanforderungen entlang des praxiserprobten Vorgehensmodells ISA-M.

Das dürfen Sie erwarten

Das erhalten Sie von uns

Web-Session zur Ermittlung Ihrer Erwartungen und Informationsbedarfe

ausführliche Dokumentation Ihrer Anforderungen an die Integration gemäß ISA-M

Drei-Tages-Workshop (2 Tage vor Ort, 1 Tag remote) mit Ihrem Team und zwei ITARICON-Integrationsspezialisten

Fit-Gap-Analyse der Integrationsarchitektur zur Herleitung eines bedarfsgerechten, durchgängigen Integration Layers

Ergebnispräsentation

Ableitung und Erstellung der zukünftigen Integrationsstrategie als Entscheidungsvorlage

 

Starten Sie jetzt schnell und einfach mit ISA-M durch.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Workshop

Workshop Anfrage

Weitere Informationen

Blogbeiträge

Methodik in Perfektion

Das SAP-Framework ISA-M

Um dem permanenten Wachstum von On-Premises-, Cloud-, Mobile- sowie IoT-Szenarien und dem damit verbundenen wachsenden Integrationsgrad gerecht zu werden, hat die SAP eigens ein Framework mit dem Namen ISA-M entwickelt. Patrick Gorre, Integrationsarchitekt bei ITARICON, erläutert in seinem Beitrag auf dem ITARICON Digital Customer Solutions Blog alles Wissenswerte rund um ISA-M.

Jetzt Blogbeitrag lesen

Die Evolution der ISA-M-Methodik

Im folgenden Blogartikel werden einige entscheidende Weiterentwicklungen des SAP Frameworks ISA-M innerhalb der Methodik skizziert. Denn im Zuge der Cloud-Zentrierung nutzt die SAP die ISA-M-Methodik hauptsächlich, um ihre eigene Cloud-Integrationsplattform (SAP CPI) in den Fokus der Integrationsszenarien zu stellen. Daher wurden neben dem Design der Templates, des Logos und diverser anderer Grafiken auch Begrifflichkeiten in der ISA-M-Methodik geändert und teilweise ergänzt.

Jetzt Blogbeitrag lesen